Keramische Beschichtung: Der ultimative Leitfaden zum Schutz von Autolackierungen

Keramische Beschichtung: Der ultimative Leitfaden zum Schutz von Autolackierungen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Autos
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

In einer perfekten Welt wäre jedes Auto auf der Straße ewig unversehrt, so als wäre es gerade vom Fließband gerollt. Leider leben wir in einer unvollkommenen Welt, und keine Wasch- oder Wachsmenge kann ein Auto vor den Kratzern, Spänen, Flecken und dem Verblassen schützen, die mit dem Besitz eines Autos einhergehen. Glücklicherweise hat das Aufkommen moderner Keramikversiegelung den Autobesitzern im Krieg gegen die Elemente und Oberflächenkratzer eine wichtige Waffenaufrüstung beschert.

Was ist Keramikbeschichtung?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Beschichtungen, die in der Regel aus Polymerharzen hergestellt werden, basiert eine Keramikbeschichtung für Autos auf Siliziumdioxid oder Siliziumdioxid (SiO2). Siliciumdioxid, das gewöhnlich aus Quarzkristallen und Sand gewonnen wird, bildet eine unsichtbare „Nanotechnologie-Beschichtung“, die in Verbindung mit Elementen wie Titandioxid, Polysilazan, Triethanolamin, Wasser und verschiedenen anderen Bestandteilen ziemlich widerstandsfähig wird. Sobald diese viskose Flüssigkeit ausgehärtet ist, verwandelt sie sich in eine kristallklare Hülle, ein Produkt, das gemeinhin als nanokeramische Beschichtung oder kurz Keramikbeschichtung bezeichnet wird.

Warum wird Keramikbeschichtung bei Autos verwendet?
Automobilhersteller verwenden die keramische Nanobeschichtung wegen ihrer hervorragenden Hitze-, Abrieb-, Chemikalien-, H20- und Schlagfestigkeit, was sie zur idealen Schutzversiegelung für fast alle Autokomponenten macht. Von den Radnaben und dem Fahrwerk eines Autos über den Motorraum bis hin zum Innenraum ist diese transparente keramische Spritzbeschichtung praktisch überall zu finden.

Allerdings tragen Autohersteller in der Regel keine keramische Schutzschicht auf den Fahrzeuglack auf, so dass Produktspezialisten wie AvalonKing genügend Spielraum haben, um weiterzukommen.

Eine keramische Farbbeschichtung bietet nicht nur einen steinharten Lackschutz, sondern auch eine hydrophobe/wasserabweisende Eigenschaft. Diese transparente Panzerschicht widersteht UV-Strahlen, weist Straßenschmutz ab und verhindert, dass Kratzer, Chemikalien, extreme Hitze und Wirbelspuren sich in den Lack Ihres Autos fressen. Bei sachgemäßer Anwendung und Pflege hält diese semipermanente keramische Schutzschicht jahrelang und erfordert bei Verschmutzung nur ein schnelles Abspülen.

Was hat es mit all dem Online-Hype um keramische Beschichtungen auf sich?


Wie bei jedem neuen Produkt, das auf den Markt kommen soll, gibt es auch bei der keramischen Autobeschichtung einen großen Hype, und eine schnelle Online-Suche untermauert diese Aussage. Videos zeigen Menschen, die Schlamm auf die Motorhaube ihres Lastwagens werfen, nur um zu sehen, wie er abblättert und eine nahezu makellose Farbbeschichtung hinterlässt. Graben Sie etwas tiefer, und noch brutaler wird die Oberfläche von Keramikbeschichtungen getestet, von denen einige schwer zu ergründen sind.

Auch Pessimisten geben schnell Kommentare ab, indem sie entweder behaupten, dass diese Videos inszeniert wurden oder dass Keramikbeschichtungen wahrscheinlich überhaupt nicht funktionieren werden. Zu diesen Skeptikern gesellen sich diejenigen, die befürchten, dass das Auftragen eines Keramikbeschichtungsproduktes den Lack ihres Fahrzeuges nur in irgendeiner Weise beeinträchtigt und dass es unmöglich ist, mit einer so kleinen Flasche 2-5 Jahre Schutz zu erhalten.

Um diese unbegründeten Behauptungen und Bedenken aus der realen Welt zu zerstreuen, haben wir den folgenden Leitfaden für Keramikbeschichtungen zusammengestellt, um Autobesitzer zu informieren und zu inspirieren. Nano-Keramikbeschichtung ist kein Schlangenöl oder irgendeine Form von schwarzer Magie in einer Flasche. Es ist ein hochentwickeltes Produkt, das getestet wurde und sich bei jedem Fahrzeug bewährt hat. Es gibt nur ein paar Dinge, die Sie verstehen müssen, bevor Sie entscheiden können, ob eine Keramikbeschichtung der richtige Schutz für Ihre Fahrt ist.

Kennen Sie Ihre Optionen für Keramikbeschichtungen

Trotz ihrer Beliebtheit im professionellen Autodetaillierungssektor beginnen die Kosten für die Keramikbeschichtung gerade erst einen Punkt zu erreichen, an dem sie auf DIY-Niveau finanzierbar sind. Wie Sie in der Einleitung gesehen haben, ist nicht jede Keramikbeschichtung gleich, und dasselbe gilt für diese Lackschutzprodukte.

Die beiden gebräuchlichsten Autokeramikbeschichtungsprodukte sind „Professionell angewandte Produkte“ und „Heimwerker-Kit“. Während beide Ansätze den Lack eines Fahrzeugs mit einer Schutzschicht aus Nanobeschichtung versehen, unterscheiden sie sich sowohl hinsichtlich des Preises als auch der Vorbereitungszeit sehr stark.

Schreibe einen Kommentar