Wissenswertes über das Aufrüsten Ihrer Räder und Reifen

Wissenswertes über das Aufrüsten Ihrer Räder und Reifen

Die Änderung der Reifen- und Radgröße Ihres Autos wirkt sich nicht nur auf das Aussehen aus. Zum Beispiel hat die Montage eines riesigen Rad- und Reifensatzes erhebliche Auswirkungen auf das Fahrverhalten des Fahrzeugs, den Kraftstoffverbrauch und andere Faktoren. Beim Durchsuchen von Aftermarket-Sets im Internet ist es schwierig, genau zu wissen, auf welche Marken man sich konzentrieren und welche man vermeiden sollte. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Plus- und Minus-Größe Ihrer Felgen.

Wie neue Reifen und Räder das Verhalten Ihres Autos beeinflussen

Die Montage von Rädern und Reifen unterschiedlicher Größe wirkt sich auf die Stabilität und das Handling eines Fahrzeugs sowie auf seine Fahrweise aus. Wenn Sie kein Kfz-Experte sind, wird es für Sie sehr schwer zu bestimmen sein, wie sich eine Änderung der Rad- und Reifengröße auf Ihr Auto auswirkt, denn keine zwei Marken sind exakt gleich. Sogar Räder derselben Größe können unterschiedlich schwer sein, und Reifen werden so hergestellt, dass sie in verschiedenen Bereichen gute Leistungen erbringen, was es schwierig macht, das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung und Sicherheit zu finden.

Schwerere, größere Räder bedeuten geringere Leistung und geringeren Kraftstoffverbrauch

In einem kürzlich von Car and Driver durchgeführten Test mit einem Volkswagen Golf und 16, 17, 18 und 19-Zoll-Rädern im Vergleich zu den serienmäßigen 15-Zoll-Stahlrädern konnte das Magazin feststellen, wie sich unterschiedliche Radgrößen auf die Leistung des Autos auswirken. Die Studie ergab, dass im Vergleich zu den 15-Zoll-Stahlrädern der 19-Zoll-Aufbau den Kraftstoffverbrauch um 10% senkte. Die Zeit von 0-60 Meilen pro Stunde stieg beim Golf um 4 %, und Seitenhaftung und Fahrkomfort nahmen ab. Das ist ein Denkanstoß, wenn Sie erwägen, von einer kleinen Rad-Reifen-Kombination auf eine größere zu wechseln.

Leichtere Räder bieten bessere Leistung

Wie die meisten von uns bereits wissen, unterscheidet sich die Qualität der Räder von Hersteller zu Hersteller erheblich. Leichtere Räder belasten die Radaufhängung eines Fahrzeugs weniger stark, wodurch sich die Reaktion auf Lenkungseingaben verbessert. Da das Gesamtgewicht des Fahrzeugs sinkt, kann sich der Kraftstoffverbrauch auch leicht erhöhen.

Prüfen Sie die vom Hersteller empfohlenen Tragfähigkeiten und Größen

So verlockend es auch sein mag, Ihr ein Jahr altes Fahrzeug mit einem stilvollen neuen Felgensatz auf AutoCraze.com.au auf Vordermann zu bringen, Sie sollten nicht einfach einen beliebigen Satz Räder aufschrauben, nur weil sie gut aussehen. Zum Glück sind die Experten von AutoCraze hier, um Ihnen zu helfen, einen Radsatz zu finden, der den Empfehlungen des Autoherstellers entspricht. Wenn Sie nur Ihre Reifen ersetzen möchten, wählen Sie einen Satz mit den gleichen Spezifikationen und stellen Sie sicher, dass Geschwindigkeitsklasse, Tragfähigkeit und Größe mit den Originalen übereinstimmen.

Überprüfen Sie die Einpresstiefe und PCD

Wenn Sie neue Räder kaufen, sollten Sie als eines der ersten Dinge die Einpresstiefe und den PCD (Teilkreisdurchmesser) überprüfen. Letzterer ist der Abstand zwischen den Bolzenlöchern und ersterer der Abstand zwischen der Mittellinie des Rades und der Montagefläche der Achsnabe. Wenn Sie die Einpresstiefe ungenau messen, können Sie Ihre Aufhängung verunreinigen, Ihre Bremssättel verhaken und das Fahrverhalten und die Lenkeigenschaften Ihres Autos negativ beeinflussen.

Erkennen Sie, dass Aftermarket-Räder alle unterschiedlich sind

Wie die meisten anderen Dinge, die Sie kaufen würden, sind einige Aftermarket-Felgen von höherer Qualität als andere. Einige Radhersteller stellen jedoch Felgen für Autohersteller her; sie werden als Erstausrüstung bei Neuwagen gegeben. Dazu muss ein Radhersteller bestimmte Anforderungen erfüllen.

Der Preis sagt nicht immer etwas über die Qualität aus. In manchen Fällen bezahlen Sie für den Markennamen. Um zu erfahren, welche Reifen und Räder am besten zu Ihrem Auto passen, fragen Sie einen der Experten von AutoCraze; wir verfügen über eine riesige technische Datenbank, und wir werden sie nutzen, um Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Rad- und Reifenpaket zu helfen, ganz gleich, was Sie fahren.

Fragen Sie Ihre Autoversicherungsgesellschaft

Jetzt, wo Sie sich entschieden haben, Ihre Reifen und Räder zu wechseln, sind Sie mit dem Rechercheprozess noch nicht fertig; Sie müssen noch mit Ihrem Fahrzeugversicherer sprechen. Es ist zwar möglich, dass einige Versicherer nichts dagegen haben, wenn Sie Ihr Fahrzeug gegenüber den ursprünglichen Spezifikationen verändern, aber Sie sollten immer erst fragen, bevor Sie Änderungen vornehmen. Die Versicherungsgesellschaft muss beurteilen, ob die Nachrüstung zusätzliche Risiken mit sich bringt, wie z.B. Raddiebstahl, Fahrzeugdiebstahl oder verminderte Fahrmanieren. Wenn sich das Risiko erhöht oder die Kosten für Reparatur oder Ersatz steigen, kann die Versicherungsgesellschaft die Deckung verweigern oder Ihre monatlichen Kosten erhöhen.

Zum Abschluss

Die Aufrüstung Ihrer Räder und Reifen ist eine einfache und relativ kostengünstige Möglichkeit, Ihrem Fahrzeug ein völlig neues Aussehen zu geben, aber es gibt einen richtigen und einen falschen Weg, dies zu tun. Sie müssen bestimmte Schritte unternehmen und einige Dinge beachten, damit der Prozess reibungslos abläuft. Glücklicherweise können Sie sich auf das Team von AutoCraze verlassen, das Ihnen hilft, die richtigen Räder und Reifen für Ihr Fahrzeug zu finden.

Schreibe einen Kommentar